Meine Domain zieht per KK um, ich möchte die Inhalte jetzt schon hochladen. Wie kann ich überprüfen, ob alles richtig funktioniert?

Inhaltsverzeichnis

Windows

Wenn Sie Ihre neue Präsenz bereits im Browser begutachten möchten und Sie ein Windows-System nutzen, müssen Sie die Hosts-Datei ändern. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf "Start -> Suchen -> Nach Dateien und Ordnern..."
  2. Geben Sie als Suchbegriff "hosts" (ohne Anführungszeichen) ein.
    Nachdem Sie die Suche gestartet haben, werden Ihnen nach einiger Zeit diverse Suchergebnisse angezeigt. Uns interessiert als einziges die Datei, die einfach nur "hosts" heißt und keine Dateiendung hat. Oft im Verzeichnis C:\windows\system32\drivers\etc
  3. Klicken Sie einmal auf die Datei, so dass Sie blau markiert ist und warten bis das Kontextmenü erscheint.
  4. Wählen Sie aus dem Kontextmenü die Option "Öffnen mit" aus.
  5. Aus dem sich öffnenden Fenster wählen Sie das Programm "Notepad" aus. Klicken Sie anschließend auf "OK".
    Im Notepad wird Ihnen nun der Inhalt der hosts-Datei angezeigt. Scrollen Sie soweit runter im Text, bis Sie die Zeile
    127.0.0.1 localhost
    sehen.
    Gehen Sie eine Zeile unter diese Zeile und tragen Sie dort folgenden Text ein:
    hier Ihre Webserver-IP" ihredomain.de
    ein. (am besten ohne www da Sie dann mit www noch Ihre alte Domain erreichen).
    Ihre Webserver-IP können Sie im DCP unter "Webspace -> Server-Infos" einsehen.
  6. Fahren Sie Ihren Rechner runter und starten Sie ihn erneut.
    Nach dem Neustart sollte in Ihrem Browser die Seiten angezeigt werden, die Sie auf unseren Webserver hochgeladen haben.

Hier noch ein Beispiel einer hosts-Datei:

# Copyright (c) 1993-1999 Microsoft Corp.
#
# Dies ist eine HOSTS-Beispieldatei, die von Microsoft TCP/IP
# für Windows 2000 verwendet wird.
#
# Diese Datei enthält die Zuordnungen der IP-Adressen zu Hostnamen.
# Jeder Eintrag muss in einer eigenen Zeile stehen. Die IP-
# Adresse sollte in der ersten Spalte gefolgt vom zugehörigen
# Hostnamen stehen.
# Die IP-Adresse und der Hostname müssen durch mindestens ein
# Leerzeichen getrennt sein.
#
# Zusätzliche Kommentare (so wie in dieser Datei) können in
# einzelnen Zeilen oder hinter dem Computernamen eingefügt werden,
# aber müssen mit dem Zeichen '#' eingegeben werden.
#
# Zum Beispiel:
#
# 102.54.94.97 rhino.acme.com # Quellserver
# 38.25.63.10 x.acme.com # x-Clienthost
127.0.0.1 localhost

Mac

Wenn Sie Ihre neue Präsenz bereits im Browser begutachten möchten und Sie ein Mac-System nutzen, müssen Sie die Hosts-Datei ändern. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie die Konsole z.B. iterm
  2. Öffnen Sie einem Texteditor, wie z.B. vim, mit Rootrechten und öffnen damit die Datei hosts. sudo vim /etc/hosts
  3. Nutzen Sie Vim, müssen Sie i drücken, um in den Bearbeitungsmodus zukommen.
  4. Fügen Sie dann unter der Zeile
    ::1             localhost
    Ihre Webserver-IP ihredomain.de
    ein und speichern die Datei ab. In vim ist dies mit
    <ESC>:wq<Enter>
    möglich.
  5. Ihre Webserver-IP können Sie im DCP unter "Webspace -> Server-Infos" einsehen.

Hier noch ein Beispiel einer hosts-Datei:

##
# Host Database
#
# localhost is used to configure the loopback interface
# when the system is booting.  Do not change this entry.
##
127.0.0.1       localhost
255.255.255.255 broadcasthost
::1             localhost

Linux

Wenn Sie Ihre neue Präsenz bereits im Browser begutachten möchten und Sie ein Linux-System nutzen, müssen Sie die Hosts-Datei ändern. hierzu muss unter der Zeile

127.0.0.1 localhost

die neue Zeile

Ihre Webserver-IP  ihredomain.de

ein. Die Änderung ist sofort aktiv.
Ihre Webserver-IP können Sie im DCP unter "Webspace -> Server-Infos" einsehen.

Hier noch ein Beispiel einer hosts-Datei:

127.0.0.1 localhost

# The following lines are desirable for IPv6 capable hosts
::1     ip6-localhost ip6-loopback
fe00::0 ip6-localnet
ff00::0 ip6-mcastprefix
ff02::1 ip6-allnodes
ff02::2 ip6-allrouters