Virtuelle Domains

Virtuelle Domains allgemein

Das Feature der Virtuellen Domains gibt Ihnen die Möglichkeit, Domains, die Sie bei anderen Webhostern registriert haben, bei Artfiles zu hosten. So ist es möglich, auch von Artfiles nicht angebotene TLDs in Ihrem Kundenaccount zu hosten. Virtuelle Domains haben keine eigenen Logfiles und keine Statistiken. Es ist nicht möglich, E-Mail-Accounts für virtuelle Domains zu nutzen. Wenn Sie eine woanders registrierte Domain komplett bei Artfiles nutzen wollen, können Sie diese für 5 EUR/Jahr als externe Domain in Ihrem DCP einrichten lassen.

Wie funktionieren Virtuelle Domains?

Hierzu nehmen Sie einen Eintrag in Ihrem DNS vor, der auf die IP-Adresse des Webservers verweist, auf dem Ihr Account bei uns gehostet wird. Die IP-Adresse wird Ihnen unter "Webspace -> Server-Infos" angezeigt. Sie müssen zunächst im DCP festlegen, auf welches Unterverzeichnis Ihres Webhosting-Accounts diese Virtuelle Domain zeigen soll. Es ist nicht möglich, eine Virtuelle Domain einem DCP-User zuzuweisen oder E-Mail-Postfächer anzulegen, da diese Features ausschließlich für reguläre Domains und externe Domains unterhalb Ihres Hosting-Accounts zur Verfügung stehen. Für jede Virtuelle Subdomain muss ein eigener Eintrag gesetzt werden. Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie Virtuelle Domains über das DCP anlegen und verwalten können.

Übersicht der Virtuelle Domains

Virtuelle domain.png

  1. Hier bekommen Sie alle Domains angezeigt, die Sie als Virtuelle Domains angelegt haben.
  2. Hier wird Ihnen das Verzeichnis angezeigt, in dem die Inhalte der Virtuellen Domain hinterlegt sind.
  3. Wenn Sie mit der Maus über die Liste gehen, verfärbt sich die Zeile des jeweiligen Eintrages, über dem Sie sich mit dem Mauszeiger befinden, blau. Sie können auf einen Eintrag klicken, um in den Bearbeiten-Modus zu gelangen.
  4. Über den "+ Neu anlegen"-Button können Sie eine neue Virtuelle Domain hinzufügen.

Virtuelle Domain anlegen

Virtuelle domain anlegen.png

  1. In dieser Zeile haben Sie die Möglichkeit, den Namen der Domain einzutragen.
  2. Hier geben Sie das Verzeichnis an, in dem die Inhalte der Virtuellen Domain hinterlegt werden sollen.
  3. In dem Pop-Up-Fenster, welches sich öffnet, wenn Sie auf den Button Auswählen klicken, wählen Sie das Verzeichnis, in dem sich die Dateien befinden, die angezeigt werden sollen, wenn die Virtuelle Domain aufgerufen wird. Sie können auch im Pop-Up-Fenster ein neues Verzeichnis anlegen und dieses daraufhin auswählen.
  4. Um die Virtuelle Domain anzulegen, klicken Sie auf Anlegen.

Virtuelle Domain bearbeiten/löschen

Virtuelle domain bearbeiten.png

  1. Hier sehen Sie die Virtuelle Domain, die Sie bearbeiten.
  2. Hier können Sie den Pfad zu den Inhalten der Virtuellen Domain ändern.
  3. In dem Pop-Up-Fenster, welches sich öffnet, wenn Sie auf den Button Auswählen klicken, wählen Sie das Verzeichnis, in dem sich die Dateien befinden, die angezeigt werden sollen, wenn die Virtuelle Domain aufgerufen wird. Sie können auch im Pop-Up-Fenster ein neues Verzeichnis anlegen und dieses daraufhin auswählen.
  4. Mit Übernehmen können Sie die vorgenommenen Änderungen speichern.
  5. Klicken Sie auf Löschen, um diese dauerhaft zu entfernen.